Malwettbewerb

11.03.2016

Von Oktober 2015 bis Februar 2016 lief der Malwettbewerb für alle Schulklassen der Volksbanken-Raiffeisenbanken, an dem sich in Rott 14 Klassen mit 306 Zeichnungen beteiligten. Thema des Malwettbewerbs war "Fantastische Helden und echte Vorbilder", wozu die kleinen und großen Künstler interessante Gemälde fabrizierten. Bis vor kurzem konnten die Kunden die preisgekrönten Werke in den Räumen der Volksbank- Raiffeisenbank bewundern. Nun aber war Bankchef Christian Franke mit seinem Team in der Rotter Schule, um die Sieger bekanntzugeben und die übrigen Werke in die Hände der Schüler zurückzuführen. Gleichzeitig gab er auch die Sieger der einzelnen Jahrgänge bekannt. In der Gruppe der 6- bis 9jährigen sind das Silha Schönwald, 2 b, Julia Hell, 2 b und Max Neugebauer 1 a. Die Sieger der 3. und 4. Klasse heißen Negin Hamid, 4 a, Sophia Ködel, 3 b und Rosalie Brandl, 4 a. In den 5. und 6. Klassen der Mittelschule waren besonders erfolgreich Eva Bürzer, 6 b, Theresa Anzinger, 5 b und Chiara Mahlich, 5 a. Die Siegerposition bei der 7. bis 9. Klasse sprachen die Juroren den Schülerinnen Michaela Fest, 9. Klasse, Laura Henning, 8. Klasse und Laura Borrmann, 7. Klasse zu. Für alle PreisträgerInnen gab es jeweils großen Beifall von der gesamten in der Turnhalle mit ihrem Rektor und ihren Lehrkräften versammelten Schülerschar, auch für die 69 Schülerinnen und Schüler, die am gleichzeitig laufenden Quiz teilgenommen hatten.

 

Pro Klasse gab es für die komplett abgegebenen Bilder einen schönen Geldbetrag für die Klassenkasse. Abschließend konnten alle Klassen ihre Gemälde wieder in Empfang nehmen. Und wer sein eigenes Bild gern auf einer Tasse "verewigt" sehen wollte, konnte das bewerkstelligen mittels eines Teilnahmescheins, den man zusammen mit dem Gemälde in der Geschäftsstelle der Bank einreichen kann.

Zurück