Lesepaten

18.07.2016

An der Rotter Schule gibt es seit Anfang März vier Lesepaten. Sie kommen einmal pro Woche für zwei Unterrichtsstunden in die Schule und helfen den Erstklasslern beim Lesen lernen, die älteren Schüler unterstützen sie beim weiter- führenden Lesen. Das Vorlesen und gemeinsame Lesen ist wichtig, im Unterricht ist dafür aber oft zu wenig Zeit. Mit einem Lesepaten darf je ein Schüler 20 Minuten lang intensiv arbeiten. Die Rotter Lesepaten bringen nicht nur Zeit mit, sondern auch Freude, Engagement, Geduld und Wohlwollen. Die Schul- gemeinschaft bedankte sich in einer Feierstunde bei Thea Broich, Maria Müller, Hans Schön und Sylvia Zemanek für ihren ehrenamtlichen Einsatz mit einem langen Applaus. Die Patenschaft wird sicher auch im nächsten Schuljahr fortgesetzt. 

Anni Schön

Zurück